Was darf ich für Sie tun?

Tätigkeitsfelder

Es ist klar, dass auf einer Homepage nicht mein komplexes Tätigkeitsfeld abgebildet werden kann. Was Sie wirklich von mir bekommen und abfordern, entscheidet Ihr Bedarf. Der wird ermittelt - also das Problem erkannt - und dann an den Lösungen gearbeitet. Nachfolgend ein paar Beispiele:

Positionen und Funktionen

  • Beraterin und Therapeutin für Einzelne, Paare und Familien
  • Kooperation mit Unternehmen, Betrieben und Institutionen (Schulen, Arztpraxen, Kliniken und Medizinern, Therapiezentren und Therapeuten, Jugendämter, Frauen- und Kinderschutzeinrichtungen, Jugendgerichtshilfe, AG-Jaguar, Justiz, Rechtsanwälten, Agenturen für Arbeit, kommunale Jobcenter, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Bundesämter für Justiz und Migration)
  • Jobcoach und Bildungsbegleiterin
  • Bewerbungsmanagement (Hesse/Schrader, Winkler, Seiwert et al.)
  • Soziale Kompetenzen (Beltz/Siegrist, Birkenbihl, Lahninger, Molcho et al.)
  • Führungskräftetraining und Teamteaching
  • Gesundheits- und Changemanagement
  • Kursleiterin und Kurskoordinatorin
  • Organisation, Koordination und Akkreditierung von Fort- und Weiterbildunge


Maßnahmen und Trainings

  • Coaching für Selbständige und Angestellte, Akademikerinnen und Akademiker, Führungskräfte, Arbeiterinnen und Arbeiter, Studierende, Schülerinnen und Schüler
  • Integration und berufsförderndes Deutsch in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration
  • Coaching on-the-job ehemals Langzeitarbeitsloser in Zusammenarbeit mit regionalen Jobcentern
  • Chance 50 plus (hessenweit)
  • Qualifizierung für Frauen – Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Bewerbungszentrum
  • Aus- und Weiterbildung IHK (Berufskraftfahrer im Personenverkehr, Lager/Logistik, Einzelhandel und Bürokommunikation)
  • Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) und Aktivierungshilfe für Jüngere (AhfJ)

Netzwerkarbeit 

Netzwerkarbeit kurz erklärt:

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen wie eine Spinne in einem Netz – und ja, ich bin mir dessen bewußt, daß viele Menschen Spinnen nicht unbedingt als angenehme Zeitgenossen betrachten. Dennoch: Mit diesem Bild läßt sich die besondere Art der Arbeit im Netz, die Netzwerkarbeit sehr eingängig erklären.

Wie eine Spinne im Netz kommuniziere und kooperiere ich mit Ihnen und – so notwendig – mit Fachleuten in verschiedenen und über verschiedene Einzeldisziplinen hinweg.

Parallel dazu kommuniziere und kooperiere ich mit Ihnen vor dem Hintergrund Ihres eigenen Netzwerkes, vor dem Hintergrund der um Sie herum agierenden Satelliten wie Partner oder Partnerin, Kinder, Eltern, Geschwister, Vorgesetzte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kolleginnen und Kollegen. Dabei behalte ich das Gesamtgeschehen und die für Sie wichtigen Ziele stets im Blick und führe die für Sie Lösungen generierenden Fäden zusammen.

Daneben kann es sein, daß ich, falls notwendig, empfehle, bestimmte Themen oder Arbeitsinhalte (physische, psychische und mentale Blockaden) an weitere fachkundige Beraterinnen und Berater zu delegieren, „outzusourcen“ und neben meinen Diensten von mir bevorzugt die Dienste der Osteopathen Frank Deichmeier, Iris von Fischern und Catharina Wendt in der Praxis Evost in Wiesbaden oder auch die der Heilpraktikerin Ursula Ackerschewski in Bodenheim in Anspruch zu nehmen.

Eine solide Einbettung in ein breitgefächertes Netzwerk ist die beste Voraussetzung dafür, mit Ihnen und für Sie optimal passende Lösungen zu initiieren.


Coaching und Supervision

  •    Einzelnen, Paaren, Familien
  •    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Unternehmen und Teams
  •    Kolleginnen und Kollegen, die zu Vorgesetzten geworden sind oder werden sollen
  •    Führungskräften

durch individuelle Klärung von Fragen, Initiation von Lösungsprozessen sowie individuelle Beratung und Begleitung bei der Realisierung der jeweiligen Zielsetzungen

Bewerbungsmanagement

  • Individuelle Gestaltung von Bewerbungsmappen
  • Zeugnissprache
  • Die häufigsten und härtesten Fragen im Vorstellungsgespräch und wie Sie darauf antworten können
  • Assessment Center (AC)
  • Kompetenzfeststellungs- und Einstellungstests
  • Inhalte von Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsverträgen

Motivation

  • Arbeitsfähigkeit, wann sie gestört ist, und was sich zur Wiederherstellung tun lässt 
  • Eigene Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten erkennen oder: Wie Arbeit Spaß macht
  •  Motivation und Widerstand – Was das Gute im Widerstand sagen will und wie es gelingt, das Gute darin zu nutzen
  •  Bildungssystem, Stellenwert von Bildung, Aus- und Weiterbildung sowie Bildungsmöglichkeiten in Deutschland

Konfliktmanagement und Krisenintervention

  • Arten von Konflikten und wodurch sie sich unterscheiden
  • Mobbing
  • Hilfreiche und weniger hilfreiche Weisen, wie sich Konflikte regeln lassen
  • Umgang mit starken Gefühlen wie Ärger, Zorn, Wut und Trauer

Nicht gefunden,  was Sie suchen? 

Zuweilen kommt es vor, daß das, was Sie finden wollen, mit dem Leistungskatalog unsichtbar bleibt und dennoch gemacht wird.

Nahezu alles ist möglich! Finden Sie es heraus und kontaktieren Sie mich!